Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Letzte Instanz

http://www.letzte-instanz.de
http://www.myspace.com/letzteinstanz
[Livedates von Letzte Instanz]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

 

Im Jahr 1996 begann die Geschichte von Letzte Instanz... eigentlich jedoch schon einige Zeit zuvor, denn die Gründungsmitglieder Hörbi (Gesang), Tin Whistle (E-Gitarre), Muttis Stolz (Violine), Kaspar Wichman (Bass), Holly D. (Akustikgitarre/Gesang) und Markus G-Punkt (Drums) fanden sich nach der Umbenennung ihrer alten Band Resistance zur Neugründung zusammen. 1997 wurde das Line-Up mit Benni Cellini (Cello), der den Meisten wohl durch seine roten Rastas gut bekannt sein sollte, vervollkommnet.

Musikalisch durchlief die Band einige Veränderungen, was die Einordnung schwierig gestaltet...

     

Heute würde man ihren Sound wohl in die Gernres Neue Deutsche Härte und Goth-Metal einordnen, in früheren Jahren war ihr Stil sehr viel mehr durch Folkrock beeinflusst. Nach wie vor sind Violine und Cello die prägenden Instrumente.

Nach der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums "Brachialromantik" (1998) wurde ihr Sound vor allem mit dem von Bands wie
Subway to Sally oder Tanzwut verglichen, was bei der Band selbst jedoch auf eher wenig Gegenliebe stieß.

Noch vor der Veröffentlichung der zweiten LP "Das Spiel" (1999) verließ Sänger Hörbi die Band und wurde durch Robin Sohn ersetzt, was eine völlig neue Ära für die Band einläutete. Zu dieser Zeit bestachen Letzte Instanz durch ihren absolut individuellen Sound, der sich, neben folk-rockigen Arrangements, vor allem durch Sänger Robins eindringliche Stimme und die tiefgründigen, komplexen Texte auszeichnete. Ein Abbild dieses Teils der Band-Geschichte ist das 2001 veröffentlichte dritte Album "Kalter Glanz", das noch heute unter den Instanz-Fans sehr beliebt ist. Dem Album liehen außerdem Marta Jandová (Die Happy) und Sven Friedrich (
Dreadful Shadows, Zeraphine) als Gastsänger für drei Songs ihre Stimme.

Einige Touren folgten, bis die inzwischen achtköpfige Band, bestehend aus M. Stolz, Robin, Benni Cellini, F.X., Holly D., Specki T.D., Tin und Oli, mit den Aufnahmen des vierten Longplayers begann. "Götter Auf Abruf" erschien im Herbst 2003. Nach der Tour zur Promotion dieses Albums, verließen Sänger Robin, Tin (Gitarre) und F.X. (Bass) überraschend die Band.

Ein neuer Bassist war Ende 2004 in Michael Ende gefunden, die Suche nach einem neuen Sänger gestaltete sich jedoch schwierig. Erst Anfang 2005 konnte man mit Holly, der als neue Mic-Besetzung einstieg, wieder durchstarten. Nach dem nunmehr überstandenen, harten Cut und einiger Zeit des Zusammenwachsens, veröffentlichten Letzte Instanz 2006 die Full-Length "Ins Licht", gefolgt von "Wir sind Gold" im März 2007. Die daraus ausgekoppelte Single "Wir sind allein" ist ein Cover des
Inchtabokatables-Songs "You Chained Me Up".

Ebenfalls 2007 erschien auch das Akustik-Album "Das weiße Lied", auf dem vor allem Neuinterpretationen alter Tracks zu Gehör gebracht wurden. Im folgenden Jahr erschienen dann das Live-Album "Die Weiße Reise: Live in Dresden" sowie die DVD "Weißgold" und 2009 das sechste Studio-Album "Schuldig".

     
Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Drakkar Entertainment
     

Konzerte

Festivals